.




Charakter/Wesen


Der Vizsla ist ein freundlicher, leicht erziehbarer, aufmerksamer, lebhafter,ausgeglichener und treuer Hund. Er hat ein sensibles Wesen und darf deshalb auf keinen Fall grobe Behandlung erfahren! Mit anbrüllen, schlagen oder wie man es oft sieht, dass Menschen den Hund zur Bestrafung im Nacken schütteln, macht man den Vizsla kaputt! Es reicht, wenn man leise mit böser stimme spricht und damit bestraft! Der Vizsla hat eine angeborene Wildschärfe, die man aber unterbinden kann. Wenn der Hund die Grundkommandos beherrscht, kann man ihn leicht von seiner Fährte wieder abrufen.

Der Magyar Vizsla besitzt auch einen Beschützerinstinkt gegenüber seiner Familie. Der kommt aber nur zum Vorschein, wenn er in seiner Familie intrigiert ist .Der Vizsla braucht auch eine Beschäftigung wie z.B. Apportieren ,als Reitbegleitung, Rettungshund, Jagdhund, Therapiehund, Agility, Schwimmen, Joggen oder Fahrrad fahren. Mein Magyar Vizsla denkt manchmal sie sei eine Bergziege und möchte immer auf den Schoß klettern und wenn man im Bett liegt, will sie unter die Decke kuscheln!